„Italy Charity Corona“ – Der Event

Am 15. August 2020 fand in der Helferei Grossmünster eine Kunstausstellung statt. Zweck der Veranstaltung war der Verkauf von Kunstwerken zugunsten der sozialdiakonischen Arbeit der Waldenser Gemeinde betreffend Corona in Italien. Bekannte Künstlerinnen und Künstler haben mit den gespendeten Werken einen grossen Beitrag geleistet. Wir haben den Anlass besucht und mit den Organisatoren und Künstlern gesprochen.

Bericht: Matthes Schaller und Raoul Meier

Gabriel Magos’s Walk in Zürich

Gabriel Magos ist Künstler, Performer und lebt in Zürich. Wir begleiten ihn beim malen im Maxfrisch-Kunstbad, bei seinen Walks in der Stadt und in seinem Vlog-Studio. Magos beschreibt sein Engagement und seinen Antrieb, warum er sich mit seinen Aktionen in der Öffentlichkeit aussetzt. Die Ressourcen der Erde, „Geld regiert die Welt“ und seine Theorie des „Positionismus“ sind Thema dieses Filmes.

Beitrag: Raoul Meier

Weitere Infos: http://www.movementliberation.org

Das Kunstmanifest von Gabriel Magos

Der Zürcher Künstler Gabriel Magos sinniert und spricht über den Sinn von kreativem Schaffen. Die Menschheit, das Klima, die Chancen und wie Waffen unschädlich gemacht werden können, stellt Magos in Bezug zum Leben und zur Kunst. QuartierTV hat ihn in seinem Atelier in Zürich Affoltern besucht.

Realisation: Raoul Meier

Weitere Infos: www.movementliberation.org

„Italy Charity Corona“ Ansprache und Aufrufe Helferei Grossmünster

Am 15. August 2020 fand in der Helferei Grossmünster eine Kunstausstellung statt. Zweck der Veranstaltung war der Verkauf von Kunstwerken zugunsten der sozialdiakonischen Arbeit der Waldenser Gemeinde betreffend Corona in Italien. Bekannte Künstlerinnen und Künstler haben mit den gespendeten Werken einen grossen Beitrag geleistet. Hier die offizielle Ansprache der Veranstaltung mit Ariane Ackermann, Ladina Durisch und Pfarrer Martin Rüsch.

Beiträge: Matthes Schaller und Raoul Meier

Das „Züri-Panorama“ von Gabriel Magos

Gabriel Magos bespielt mit seinen Aktionen und Performances den öffentlichen Raum von Zürich in ganz besonderer Weise. Anlässlich einer Ausstellung im Max Frisch Kunstbad (Letzi), organisiert vom Kulturverein KULT, zeigt Magos unter Anderem sein grossflächiges „Züri-Panorama“, welches Stationen und Besonderheiten aus seinem Leben- und verschiedenen Geschichten der Stadt thematisiert. Weitere Infos unter: maxfrischbad.wordpress.com

Beitrag: Raoul Meier / Gabriel Magos / Sascha Serfözö

Eine Glocke entsteht

Ein ganz besonderes Spektakel gab es über die Sommermonate in der Genossenschaftssiedlung mehr als wohnen auf dem Hunzikerareal in Zürich-Schwamendingen: Gross und Klein, Alt und Jung konnten beim Entstehen einer Glocke mitwirken. Zuerst wurde fleissig Aluminium gesammelt, dass dann vor Ort geschmolzen und in eine vorbereitete Glockenform gegossen wurde, ein fast mystischer Moment! Für Autorenschaft und Realisation dieses Kunstprojektes im Rahmen der Open-Air-Ausstellung Neuer Norden Zürich zeichnet das Künstler-Duo Baltensperger + Siepert. Der Filmbeitrag hält die verschiedenen Stationen der Glocken-Werdung fest. Ein Bericht der IG pro zürich 12

Realisation: Esther Haas (Interview) Matthes Schaller (Interview/Kamera), Raoul Meier (Kamera/Schnitt)

Platz für Kunst in Schwamendingen

Die nur alle zwei Jahre stattfindende städtische Veranstaltung «Art and the City» wird vom Juni bis September 2018 in Oerlikon, Seebach und Schwamendingen gastieren. ueberlandpark.tv wollte von Passantinnen und Passanten auf dem Schwamendingerplatz und beim Bahnhof Stettbach wissen, was ihnen Kunst im öffentlichen Raum bedeutet.

Beitrag: Esther Haas / Matthes Schaller

Link: 

Die Bedeutung von Kunst im öffentlichen Raum

Die nur alle zwei Jahre stattfindende städtische Veranstaltung «Art and the City» wird vom Juni bis September 2018 in Oerlikon, Seebach und Schwamendingen gastieren. ueberlandpark.tv wollte von Passantinnen und Passanten auf dem Schwamendingerplatz und beim Bahnhof Stettbach wissen, was ihnen Kunst im öffentlichen Raum bedeutet.
Bericht: Esther Haas / Matthes Schaller

SG Sunnige Hof fördert lokales Kunstschaffen.

Die Zeit vor dem Rückbau eines Gebäudes sinnvoll nutzen: Die SG Sunnige Hof überlässt einer Gruppe initiativer Menschen zwei Ladenlokale an der Dübendorferstrasse in Schwamendingen für den Betrieb einer Galerie und für Künstlerateliers. Snezana Blickenstorfer, Präsident der SG Sunnige Hof, möchte das Angebot nicht mehr missen. ueberlandpark.tv und QuartierTV waren an der Finissage des Künstlers Eugen Lötscher dabei.

Bericht: Esther Haas und Matthes Schaller

Link: https://www.prozuerich12.ch

Genossenschaft Sunnige Hof „DieGalerie“ Erste Vernissage

Rückblende 2. Februar 2016: Die Siedlungsgenossenschaft Sunnige Hof eröffnet an der Dübendorfstrasse 339 „DieGalerie“. Das Wohnbauobjekt wird als Zwischennutzung den Genossenschaftern und Interessierten für Ausstellungen zur Verfügung gestellt. Im monatlichen Rhythmus finden spannende Vernissagen statt. Wir haben im Februar an der Ersten davon teilgenommen.

Bericht: Raoul Meier

Weitere Infos: Sunnige Hof „DieGalerie“