Die Wiedereröffnung des neuen alten GZ Hirzenbach

Nach dem grossen Umbau feiert das frisch sanierte GZ Hirzenbach die Neueröffnung mit zahlreichen Darbietungen und Attraktionen. Die grosse Renovation lässt das Gebäude sowohl innen wie aussen in neuem Glanz erstrahlen. Die beiden Jung-VJs Michella und Marla haben zusammen mit QuartierTV diesen Filmbeitrag realisiert und mit den VIP’s gesprochen.

Beitrag von: Michella Boadi / Merla Pfister / Birgitta Noll / Raoul Meier

Link: GZ Hirzenbach

Performance Gabriel Magos

Aus der Performance „@tempts @ terratorium (redcarpet whiteflag redmat)“
22.12.2019 Maxfrisch Kunstbad Letzigraben.

Realisation: Gabriel Magos / Olivia Magos / Raoul Meier / QuartierTV

„Redmat“ von Gabriel Magos

Eine rote Matte wird vom Künstler und Performer Gabriel Magos in der Stadt ausgelegt. Unangekündigt, an verschiedenen Orten, zu verschiedenen Zeiten in Zürich. Was hat es damit auf sich und was bedeutet Positionismus?

Beitrag: Raoul Meier / Olivia Magos

Das „Züri-Panorama“ von Gabriel Magos

Gabriel Magos bespielt mit seinen Aktionen und Performances den öffentlichen Raum von Zürich in ganz besonderer Weise. Anlässlich einer Ausstellung im Max Frisch Kunstbad (Letzi), organisiert vom Kulturverein KULT, zeigt Magos unter Anderem sein grossflächiges „Züri-Panorama“, welches Stationen und Besonderheiten aus seinem Leben- und verschiedenen Geschichten der Stadt thematisiert. Weitere Infos unter: maxfrischbad.wordpress.com

Beitrag: Raoul Meier / Gabriel Magos / Sascha Serfözö

SALON ANTENNE – „TAPE & STRIPES“

Am 16. November 2019 war in der Galerie Tenne der „SALON anTenne“ angesagt.
Der eintägige Event findet unter diesem Label viermal jährlich statt und zeigt unterschiedlichste Arbeiten und Künstler der besonderen Art.
Der Künstler Nic Hess hat zusammen mit der 6.Klasse Ahorn, während des einwöchigen Workshops die Tenne mit Tapes & Tripes bespielt.

Bericht: Raoul Meier

Zürich deine Läden: „Stand 132“ Kunstantiquariat

„Stand 132“, ursprünglich die Nummer des Flohmarktstandes am Bürkliplatz. Heute der Name des Kunstantiquariates der besonderen ART. Kunst, Bücher, Schmuck, Objekte, Schallplatten…Das Repertoire und das liebevolle Ambiente sind einzigartig in unserer Stadt, ebenso die Inhaber Kurt Stäubli und Micaela Gachnang. DIE Adresse für Kunstinteressierte. Reichhaltig und verspielt.
Wer Kunst liebt, vergibt sich das Erlebnis, wenn er nicht mindestens einmal im Leben seinen Fuss in diesen Laden gesetzt hat.
Stand 132 / Rämistrasse 30 / 8001 Zürich / 044 – 251 22 02 / info @ stand132.ch

Beitrag: Raoul Meier

Die elektronische Infotafel Schwamendingen

«Schwamendinger Infos» auf dem interaktiven Zürcher Stadtplan – der neue Cityplan ist seit 27. Juni in Betrieb – wer­den vom gemeinnützigen Verein «Elektronische Infotafel Schwamendin­gen» bewirtschaftet. Das digitale Quar­tierfenster stellt der Bevölkerung aktu­elle Informationen über Veranstaltungen und soziokulturelle Angebote im Quar­tier sowie quartierrelevante Themen zur Verfügung. Kommerzielle Wer­bung ist nicht zugelassen. Dieses digitale Quar­tierfenster auf den städtischen Info-Stelen ist das erste seiner Art.

Beitrag: Esther Haas (Interview), Matthes Schaller (Kamera), Raoul Meier (Schnitt)

„De Häftlichmacher“ Arbeitswelten im Ortsmuseum Schwamendingen

Bei unserem Besuch im Ortsmuseum Schwamendingen erzählt uns Erika Munz Geschichten aus den Arbeitswelten der früheren Zeit. Wer weiss noch genau was ein „Häftlimacher“ war?
Alle Infos zum Ortsmuseum Schwamendingen unter schwamendingen.info

Bericht: Gerry Häfeli/ Raoul Meier

Choreografie einer Frage – Helmut Dasing

Ein Kunststück zwischen Tanz und Performance von Helmut Dasing.
Der Film wurde im Kino Cameo in Winterthur als Premiere gezeigt.
Tanz ist Bewegung – Bewegung ist Kino. Das Programm «Tanzkino» ist eine Zusammenstellung aus kurzen Trouvaillen des Schweizer Tanzarchivs und aus Workshop-Filmen, die im Rahmen des Tanzfestivals Winterthur in Kooperation mit SAPA (Schweizer Archiv der Darstellenden Künste) entstanden sind.

Warten auf Johnny Depp

Auch wir warteten am 5.10.2018 zufällig auf Johnny Depp anlässlich des Zürcher Film Festivals.

Clip: Raoul Meier / Birgitta Noll