„Italy Charity Corona“ – Übergabe der Spende in Bergamo / Italien

QuartierTV hat über die Aktion „Italy Charity Corona“ in der Helferei Grossmünster berichtet. Ladina Durisch hat die Spende nun in Bergamo übergeben uns sendet uns folgende Zeilen: „Die Übergabe des Sammelerlöses durch meine Spendebriefe, Kunstverkäufe, Benefizkonzerte und Trinkgeldkässeli sollte am 24.Oktober 2020 in Bergamo stattfinden. Am Donnerstag 22.Oktober bekam ich frühmorgens einen Anruf vom Pfarrer W.Pfannkuche aus Bergamo, die Übergabe könne am Samstag nicht stattfinden, da die Massnahmen in Italien verschärft würden am Wochenende. Wir einigten uns , dass ich sofort losfahre-und so raste ich nach Bergamo, um am selben Nachmittag meine Dokumentation und den grossformatigen Check über 102’000 CHF (94’000€) dem Pfarrer zu übergeben. Das Geld war bereits überwiesen. Ein Mann kam auf einem Fahrrad angeradelt und stellte sich als Pfarrer Pfannkuche der „Chiesa Vadese“ von Bergamo vor. Die Übergabe war kurz, der sympathische Pfarrer Rang nach Worten, er war überwältigt von dieser Summe, die ein Altenheim nun retten wird der Ärmsten der Armen! Es war kalt in der Kirche und da keine Feierlichkeit aus Sicherheitsgründen mehr möglich war, verabschiedeten wir uns mit einem guten Gefühl, nun einigen Menschen das Leben etwas angenehmer gestalten zu können. Ich werde in der Folge nun stets orientiert, was mit meinem gesammelten Geld geschieht und wie genau geholfen wird.“ Ladina Durisch Oktober 2020.

„Italy Charity Corona“ – Der Event

Am 15. August 2020 fand in der Helferei Grossmünster eine Kunstausstellung statt. Zweck der Veranstaltung war der Verkauf von Kunstwerken zugunsten der sozialdiakonischen Arbeit der Waldenser Gemeinde betreffend Corona in Italien. Bekannte Künstlerinnen und Künstler haben mit den gespendeten Werken einen grossen Beitrag geleistet. Wir haben den Anlass besucht und mit den Organisatoren und Künstlern gesprochen.

Bericht: Matthes Schaller und Raoul Meier

„nachbar“ – Das Eröffnungsfest

Das Restaurant, die Bar und die Bäckerei feierten das Eröffnungsfest in vollbesetztem Haus.Wir haben uns unter die Besucher gemischt und erste Eindrücke gesammelt. Alle weiteren Infos unter: www.nachbar.in

Bericht: Matthes Schaller / Raoul Meier

Gabriel Magos’s Walk in Zürich

Gabriel Magos ist Künstler, Performer und lebt in Zürich. Wir begleiten ihn beim malen im Maxfrisch-Kunstbad, bei seinen Walks in der Stadt und in seinem Vlog-Studio. Magos beschreibt sein Engagement und seinen Antrieb, warum er sich mit seinen Aktionen in der Öffentlichkeit aussetzt. Die Ressourcen der Erde, „Geld regiert die Welt“ und seine Theorie des „Positionismus“ sind Thema dieses Filmes.

Beitrag: Raoul Meier

Weitere Infos: http://www.movementliberation.org

Buchprojekt „Lockdown“

Lockdown, oder „Wenn die Schule zuhause bleibt oder hämmer morn Schuel“. Die BVJ Klasse 17-B4, FS Viventa des Schulhauses Bullinger schrieb ein Erinnerungsbuch über die spezielle Zeit während dem Corona-Lockdown. Die SchülerInnen schrieben Briefe, benoteten den Bundesrat, führten Interviews und schauten ins Jahr 2050. Zusammen mit QuartierTV realisierten sie zudem diesen Film über ihr Projekt.

Weitere Infos unter: Fachschule Viventa

Bericht: Matthes Schaller / Raoul Meier

Kamera: Matthes Schaller / Schülerinnen und Schüler der Vivanta

SprecherIn: Jonathan Lepori / Livia Meier

„Italy Charity Corona“ Ansprache und Aufrufe Helferei Grossmünster

Am 15. August 2020 fand in der Helferei Grossmünster eine Kunstausstellung statt. Zweck der Veranstaltung war der Verkauf von Kunstwerken zugunsten der sozialdiakonischen Arbeit der Waldenser Gemeinde betreffend Corona in Italien. Bekannte Künstlerinnen und Künstler haben mit den gespendeten Werken einen grossen Beitrag geleistet. Hier die offizielle Ansprache der Veranstaltung mit Ariane Ackermann, Ladina Durisch und Pfarrer Martin Rüsch.

Beiträge: Matthes Schaller und Raoul Meier

„nachbar“ – Das neue Bäckerei-Provisorium in Schwamendingen

„nachbar“ – Das neue Bäckerei-Provisorium in Schwamendingen bietet Feinstes zum Genuss. Ganz in Deiner Nähe. 2 Fussminuten vom Bahnhof Stettbach. Zopf, Brot, Sandwich und Salat findet Schwamendingen im gelben Provisorium. Ab sofort täglich geöffnet Montag bis Freitag von 7.00 – 14.00 Samstag & Sonntag von 8.00 – 12.00 Eröffnung nach dem Umbau, September 2020 Wir freuen uns auf Euch!

Bericht: Raoul Meier

„1001 HOTELBETTEN IN SCHWAMENDINGEN“

„1001 Hotelbetten im Kreis 12“. So der Titel der Veranstaltung des Vereins Hotel Schwamendingen. Am 1. Juli wurden die Mitglieder des Vereins zum Referat von Prof. Dr. Christian Laesser, Professor für Tourismus und Dienstleistungsmanagement der Universität St.Gallen eingeladen. Im Sitz der Firma Flück AG wurde über den Sinn eines Hotels – beziehungsweise was ein Hotel ist oder sein könnte diskutiert. Der Verein organisiert seit 2019 spannende Kulturanlässe in Schwamendingen.

Weitere Infos unter: hotel-schwamendingen.ch

Beitrag: Matthes Schaller und Raoul Meier

Einhausung Schwamendingen: Der Schöneichtunnel wird saniert

Die stadtauswärts führende Röhre des Schöneichtunnels ist gegenwärtig für den Verkehr gesperrt. ueberlandparkTV ist auf Einladung des ASTRA in den Tunnel gestiegen und hat die Sanierungsarbeiten gefilmt. Einhausungs-Projektleiter Rolf Eberle und Oberbauleiter Matthias Neidhart kommentieren die Bilder.

Ein Beitrag der IG pro zürich 12/ueberlandparkTV in Zusammenarbeit mit Quartier TV (Interviews: Esther Haas / Kamera: Raoul Meier / Schnitt: Matthes Schaller)

1001 HOTELBETTEN IM KREIS 12

1001 Hotelbetten im Kreis 12. In Zürich gibt es 15‘000 Hotelbetten, verteilt auf 122 Hotels. Gemessen an der Bevölkerungszahl wären dies im Kreis 12 rund 1001 Betten – in acht Hotels. Braucht Schwamendingen also ein „richtiges“ Hotel? Hier das Referaten Prof. Dr. Christian Laesser, Titularprofessor für Tourismus und Dienstleistungsmanagement.

Weitere Infos unter dem Link: Rezeption Hotel Schwamendingen

Produktion: Matthes Schaller / Raoul Meier