COME IF YOU DARE / Barbara Hennig Marques

Meine Arbeit besteht aus einer Zeichnung und einem Video, das eine Tanzperformance dokumentarisch wiedergibt. Der Tänzerin hatte ich im Vorfeld die Aufgabe gestellt, meine Zeichnung performativ zu interpretieren. Das Konzept, nach einer Figur, einem Diagramm, einem „graph“ zu tanzen, nimmt Bezug auf historische Tanznotationen. Meine Zeichnung ist ihrerseits die Interpretation eines italienischen Kupferstichs aus dem 16. Jahrhundert, welcher explizit als ornamentale Vorlage für Architekten und Kunstschaffende gestochen worden war – und selbst auf ältere Vorbilder zurückgreift. Mich interessiert die Auseinandersetzung mit der Kunstgeschichte, in der sich Aneignung, Interpretation, Neuinszenierung als kulturelles Prinzip ablesen lässt. Barbara Hennig Marques.

Konzept und Idee: Barbara Hennig Marques
Tanz: Olivia Lecomte
Kamera: Adriano Gerussi / Editing: Raoul Meier

AA_Zeichnung_CIYD schwarz ab rawdatei

A Piece of Clay

Tänzer trifft auf Lehm – Das Stück “ A Peace of Clay“ ist eine Mischform von Tanz und Performancekunst.Der Tänzer Dario G. Dinuzzi arbeitet mit Tonerde und hinterlässt Spuren. Er trifft mit seiner Biografie auf die Geschichtlichkeit der Tonerde, auf DEN plastischen Urstoff schlechthin (Gottfried Semper) Was dabei entsteht, ist nichts weniger als eine neue Geschichte – ein Relief. Das Stück wurde am 8.6.17 anlässlich der „Dance-makers Series #8“ im Südpol Kriens/Luzern aufgeführt. Konzept und Idee: Barbara Hennig Marques.

Video: Raoul Meier