Die Fenster des Kirchgemeindehaus Wipkingen / 2011

Das Glasmaler Atelier Dold in St. Gallen ( Emil Dold 1885*1957 und sein Sohn Fritz W. Dold 1911*1974 ) bekamen 1928 den Auftrag diese Fenster nach Entwürfen des Künstlers Vollenweider zu fertigen. Sie siedelten deshalb sogar nach Zürich.
Fritz J. Dold, Glasmaler und Künstler in der dritten Generation, erzählt über die Fenster und das Glasmalen.

 

 

Bericht: Rafael Koller

Ein Gedanke zu „Die Fenster des Kirchgemeindehaus Wipkingen / 2011

  1. Ganz wunderbare Geschichte. Und ein ausgesprochen Sympathischer Berichterstatter. Es gibt so viel verdeckte Schönheit auf der Welt, von der man oft nur durch Zufall etwas erfährt. Und manchmal hat man das Glück, sie zu entdecken. Das ist ein schöner Beitrag zu Ostern.i

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s